Natur- und Landschaft

Jeder Landwirt, der Direktzahlungen beziehen will, muss heute mind. 7% seiner Nutzfläche als Ökologische Ausgleichsfläche bewirtschaften. Das ist eine Chance für:

  • Erhalt und Förderung der Biodiversität
  • Beitrag für ein gutes Image der Landwirtschaft
  • Existenzsicherung der Bauernfamilien

Ein wichtiger Betriebszweig der Galegge ist der Ökologische Ausgleich. In den letzten zwanzig Jahren hat sich die Aufgabe der Landwirtschaft in einer Agglomerationslandschaft neben der Lebensmittelproduktion um die Pflege und Gestaltung der Natur und Landschaft zur Naherholung erweitert.

 

Naherholungslandschaft: eine Chance für die Landwirtschaft

Viele Leute haben heute das Bedürfnis nach "Natur" und wollen sich in einer schönen Landschaft vom Alltagsstress erholen oder fit halten. Hier kann die Landwirtschaft als Dienstleister auftreten und die Landschaft positiv gestalten. Über die Ökologischen Direktzahlungen kann dafür ein Einkommen erzielt werden.

 

 http://www.blw.admin.ch/themen/00006/index.html?lang=de